© 2019 by "WILDLINGE"

Andere begegnen sich auf der Strasse, im Kino, im Club oder an der Bar und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Für Peter Wild und Alexander Zimmerling war die Mimenschule Ilg in Zürich die Stätte der schicksalhaften Begegnung. Sie taten sich klugerweise zusammen und blieben es glücklicherweise bis heute. Sie nennen sich «Wildlinge» … das ist zwar ein hübsches Wortspiel mit Ihren Namen, kann aber leicht zu falschen Erwartungen (ver) führen. Denn wild und ungebärdig sind die beiden nun ganz bestimmt nicht; zahm und lahm allerdings noch viel weniger. Ja, was sind sie denn? Komödianten? Kabarettisten? Pantomimen? Komiker? Imitatoren? Parodisten?

 

Ja! Ja, genau das alles sind sie. Vor allem aber sind sie Spassmacher. Denn sie machen uns Spass, sie unterhalten uns. Und das tun sie auf vielfältigste Art: Manchmal sehr fein und zurückhaltend, dann wieder laut und klamaukig, mit oder ohne Musik; aber immer gekonnt und präzis, nie verletzend. Das haben sie nicht nötig. Sie beherrschen ihr Handwerk.

 

Sie wollen ihr Publikum unterhalten. Und das gelingt ihnen ausgezeichnet – nicht zuletzt, weil sie die Unterhaltung so ernst nehmen, dass sie schliesslich leicht und locker daherkommt. Zu hoffen bleibt, dass sich die beiden Wildlinge noch recht lange auf den Kleinkunstbrettern tummeln – zu ihrem Spass und unserem Vergnügen. 

Jürg Randegger «Cabaret Rotstift»